Die gesunde Ernährung, die jedem Menschen gerecht wird, gibt es nicht!



BIMEDICAL-Icon So finden wir individuell die für Sie richtige Ernährung

Zunächst stellt sich die wichtige Frage, warum Sie Ihre Ernährung ändern wollen oder müssen. Vielleicht sind Sie ständig erschöpft und müde oder krank und haben deshalb berechtigten Zweifel an der Wertigkeit Ihrer Ernährung. Oder Sie haben Gewichtsprobleme und möchten die für Sie richtige Kost finden. Vielleicht trifft aber auch nichts von dem auf Sie zu und Sie suchen nur nach Ihrer optimalen Ernährung, um gesund und fit bis ins hohe Alter zu bleiben.

Welchen der Gründe Sie auch immer haben mögen, es bedarf zu allererst einer sehr sorgfältigen Analyse Ihrer Ausgangsbasis.

Dafür wichtige Fragen:

  • was haben Sie bisher gegessen und wie bekömmlich war das?
  • welche Beschwerden haben Sie?
  • welche Nahrungsmittel-Intoleranzen bzw. -Allergien bestehen?
  • was für ein Konstitutionstyp sind Sie (u.a. Blutgruppen-Typ)?
  • welche Belastungen müssen Sie im Alltag bewältigen?

Dafür wichtige Untersuchungen:

  • Körperliche Untersuchung
  • Blutuntersuchung auf Mängel ( Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren, Aminosäuren, Hormone )
  • Blutuntersuchung auf Fettstoffwechselstörungen
  • Stuhluntersuchung zur Abklärung von Verdauungsstörungen, Gluten- und Kohlenhydrat-Intoleranzen 
  • Blutuntersuchung auf Nahrungsmittel-Intoleranzen und -Allergien
  • Blutuntersuchung der Entgiftungsfähigkeit

Ein individuelles Ernährungskonzept ist immer nur so erfolgreich, wie der Umfang der Voruntersuchungen.  So könnten Sie beispielsweise als Hochleistungssportler an einem noch so ausgefeilten Kostplan mit viel Obst und Gemüse, ausreichend Fleisch und viel Getreide kläglich scheitern, wenn in der Voruntersuchung die bestehende Glutenintoleranz übersehen wird. Und Ihr auf Zink, Selen und B-Vitaminen basierender Erschöpfungszustand würde mit keiner noch so wertvollen vegetarischen Ernährung behoben werden, wenn Sie nicht gemäß den vorher ermittelten Mängeln exakt dosiert diese Vitalstoffe ergänzen.

Ganz besonderes Gewicht legen wir in der ernährungsmedizinischen Beratung auf die Gesundheit des Darmes, denn ohne eine ungestörte Verdauung geht nichts im Stoffwechsel. Die gesündeste Kost bleibt für Sie ungenutzt, wenn der Darm sie nicht vollständig aufschließt und in die Blutbahn aufnimmt. Das gleiche gilt für Nahrungsmittel-Intoleranzen bzw. -Allergien. Ist das Immunsystem des Darmes gestört, wird sich die Darmschleimhaut möglicherweise gegen die gesündesten Nahrungsmittel wehren und sie teilweise entsorgen. Das gravierenste aber ist, wenn die von Ihnen nicht vollständig verdauten Nahrungsmittel in Ihrem Darm alkoholische Gärung auslösen und damit eine Kettenreaktion von Autointoxikationen (Selbstvergiftungen) in Gang setzen.

Unser BIMEDICAL-Ernährungskonzept ist nicht zuletzt darum erfolgreich, weil wir einen individuellen Kostplan nur nach Abklärung von Mängeln, Nahrungsmittel-Intoleranzen und Darmstörungen entwickeln.